Wetter Essen
12.06.2014 14:34 Alter: 5 Jahre

Hilfe: Weltmeisterschaftskandidatin Lara Kampmann verliert ihr Boot im Sturm

 

Ruderriege des TVK 1877 bittet um Hilfe


Essen, 12. Juni 2014 - Nach einem ebenso turbulenten  wie erfolgreichen Wochenende kehrte die Ruderriege des Turnvereins 1877 e.V. Essen-Kupferdreh (TVK 1877) aus Hamburg, der letzten Regatta vor den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften, zurück. Unter den Augen der Bundestrainerin erruderte sich die junge Ruderin Laura Kampmann in der Einer-Ausscheidung einen der begehrten Weltmeisterschaftsplätze. Mit dem Sieg im zweiten gesetzten Lauf hat sie die WM-Fahrkarte so gut wie sicher. Ein erneuter Start im Renn-Einer auf den Jahrgangsmeisterschaften sollte die Teilnahme endgültig perfekt machen.

Der Orkansturm vom Pfingstmontag stellt dieses Unterfangen nun aber ernsthaft in Frage! Mit voller Wucht traf er auf das Vereinsgelände und die dort geparkten Bootshänger. Der vollbeladene, ca. 1.500 kg schwere Bootsanhänger wurde wie ein Spielball in die Luft gehoben und auf den zweiten Bootsanhänger des TVK geworfen. Die darauf liegenden Boote wurden regelrecht von den Stellagen des zweiten Bootsängers aufgespießt. Abteilungsleiter Michael Evers zeigte sich schockiert: "Bei diesem tragischen Vorfall nahmen einige der hochwertigen und empfindlichen Ruderboote erheblichen Schaden. Leider gehört auch das Hochleistungs-Ruderboot von Laura zu den Opfern."

Die Verantwortlichen der Ruderriege müssen jetzt sehr kurzfristig ein Ersatzboot besorgen und klären, ob sich der gut 10.000 Euro teure Renn-Einer noch reparieren lässt. Da ein Ruderabteilung üblicherweise nicht auf derartige Schäden vorbereitet ist, besteht eine finanzielle Deckungslücke, die nicht allein von der Abteilung und dem Verein getragen werden können. Über den Förderverein "Ruderclub Oceanus Essen e.V." wurde deshalb ein Spendenkonto aufgesetzt. Wer helfen möchte, kann sehr gerne unter dem Hinweis "Spende für Laura Kampmann" an das Konto bei der GENO Bank Essen eG, IBAN: DE 73360604880170724300 spenden. Laura Kampmann hofft auf Unterstützung und sagt: "Herzlichen Dank im Voraus, liebe Spender!"