Wetter Essen
10.07.2013 13:19 Alter: 6 Jahre

Ruderriege des TVK 1877 holt 2 x Silber und 1 x Bronze in Hamburg

Starker Auftritt beim Bundeswettbewerb der Jungen- und Mädchenruderer

Mädchen-Doppelvierer

Leichtgewichts-Einer

Jungen-Doppelzweier

Essen, 10. Juli 2013 - Beim diesjährigen Bundeswettbewerb der Jungen- und Mädchenruderer, der vom 5.-7. Juli in Hamburg stattfand, ging die Ruderriege des Turnverein 1877 e.V. Essen-Kupferdreh (TVK 1877) mit vier Booten an den Start. In den Langstreckenwettbewerben auf der Alster gelang es am Donnerstag erfreulicherweise drei Booten sich für die Teilnahme am sogenannten A-Finale, dem Kurzstreckenrennen über die 1.000 Meter Normaldistanz zu qualifizieren.

Trainer Sebastian Ridder berichtet vom weiteren Verlauf: "Es lief super. Wenn sich schon gleich der erste Starter wie heute Nick Schlichting einen so großartigen Kampf liefert, motiviert das die anderen im Team immer noch zusätzlich." Nick Schlichting konnte den amtierenden Landesmeister schlagen, der noch vor drei Wochen beim Landeswettbewerb die Nase vorn hatte und wurde dafür mit dem tollen dritten Platz im Leichtgewichts-Einer belohnt.

Mit diesem ersten Erfolg für den TVK 1877 vor Augen, nahmen die Landesmeister im Jungen-Doppelzweier, Jan Große und Niklas Schmidt, ihr A-Finale in Angriff. In einem spannenden Rennen konnten krönten die beiden ihre hervorragende Saisonleistung mit der Silbermedaille. Ebenfalls Silber gewannen Nele Michalik, Paulina Bujalla, Lara Sonnenschein und Sophie Neunzling im vom Jasper Menning gesteuerten Doppelvierer. Die Mädchen gingen als amtierende Landesmeister ins Rennen, zeigten eine bravuröse Leistung und erwiesen sich als zweitschnellster deutscher Mädchen-Doppelvierer.

Abschließend belegte der ältere Mädchen-Doppelvierer mit Julia Köster, Lea Große, Lena Rittscher, Anna Genilke und Steuerfrau Saskia Ter-Schmitten einen soliden 12 Platz. "Drei Medaillen sind eine starke Leistung und die Veranstaltung ein absoluter Saisonhöhepunkt" freute sich Sebastian Ridder am Ende über den Erfolg der TVK-Ruderer.